Zwei neue GW-Transport für Löscheinheiten Breberen und Stahe-Niederbusch

GW-T FF Gangelt

Die Feuerwehr Gangelt hat für ihre Löscheinheiten Breberen und Stahe-Niederbusch jeweils einen neuen Gerätewagen-Transport in Dienst gestellt. Beide Fahrzeuge sind ab sofort einsatzbereit.

Die Beladung der beiden Logistik-Fahrzeuge ist grundlegend identisch. Nur in der Zusatzbeladung unterscheiden sich die beiden Fahrzeuge. Beide Fahrzeuge haben ein Mercedes Atego Fahrgestell mit einer Nutzlast von 12 Tonnen. In der Gruppenkabine kann sich der Angriffstrupp während der Anfahrt mit Atemschutz ausrüsten.

Bei der Löscheinheit Stahe-Niederbusch ersetzt das Fahrzeug ein Gerätewagen-Gefahrgut von 1990. Aus diesem Grund wurde für diesen GW-T eine Sonderausstattung Gefahrgut beschafft.
Die Löscheinheit Breberen erhält einen GW-T mit einer Zusatzbeladung Löschwasserversorgung und ersetzt damit ein LF 16-TS von 1987.

[blockquote style=“2″]

Technische Details der beiden Fahrzeuge:
> ATEGO 1224 L
> 175 kW (238 PS) Dieselmotor
> 12.000 kg ZGG
> Gruppenkabine als Modul für Besatzung 1+8
> Mannschaftskabine in Aluminiumschweißtechnik gefertigt, schall- und wärmeisoliert
> 2 Sitze mit Atemschutzlagerungen ausgestattet
> alle Sitze verfügen über Automatik – Sicherheitsgurte
> LED Mannschaftsraumbeleuchtung in weiß und in grün
> Ladebordwand 1.000 kg, sowie 1 Abrollsicherung
> 2 Airlineschienen seitlich im Aufbau, zur sicheren Verlastung der Rollcontainer
> Gasfeder unterstützte Aluminiumklappe oberhalb der Bordwand für Heckportals
> Schnellbegehungstür auf der rechten Kofferseite vorne, mit abklappbarer Aufstiegshilfe
> 2x blaue Blitzkennleuchten montiert auf dem Fahrerhaus
> 1x blaue LED Kennleuchte am Heck
> Akustische Warnanlage FIAMM, elektronisch, montiert auf dem Fahrerhaus
> LED Frontblitzer
> LED Heckwarnanlage mit 4x gelben LED Blitzern am Fahrzeugheck
> 2x Dreikammerleuchten (Schluss-/Brems- und Blinkleuchten) montiert am Heckportal oben
> 4x Geräteraumleuchten LED
> 2x LED Arbeitsscheinwerfer zur Ausleuchtung des Heckbereichs bei geöffneter Ladebordwand
> pneumatischer Lichtmast mit LED Scheinwerfer über Bordnetz
> Ladesteckdose 24 V im Bereich der Fahrertür
> Ladeluftanschluss im Bereich der Fahrertür
> Ladekonverter für die Starterbatterie Tragkraftspritze auf dem Rollwagen
> Einbau und Verkabelung einer Fahrzeug – Stromversorgung für Funkanlage FuG 8b
> Funkvorbereitung für Digitalfunk
> Rückfahrkamerasystems mit 2 Kameras (1x montiert zum rückwärts Fahren / 1x montiert im Aufbau zur Überwachung beim Schlauch Verlegen)
> Umfeldbeleuchtung bestehend aus 4 LED Scheinwerfern
> 1 Rollcontainer Tragkraftspritze mit Lagerungen für 4 Saugschläuche und Saugarmaturen
> 1 Rollcontainer zur Aufnahme von 500 m B
> 1 Rollcontainer (Ölschaden)
> 1 Rollcontainer (Löschangriff)
> 1 Rollcontainer (Universal) BIGBOX, aufgebaut mit großer stabiler Kunststoffbox mit 530 l
> 1 Rollcontainer (Wasserschaden)
> 1 Rollcontainer (Ölschaden)

[/blockquote]

Bildquelle: Feuerwehr Gagelt

[ot-gallery url=“http://www.feuerwehr-news.com/gallery/31-08-2015-ff-gangelt-gw-transport/“]

Redaktion

Feuerwehr-News.com ist ein Informationsportal aus dem Bereich Feuerwehr und Brandschutz.

View All Posts

2 comments on “Zwei neue GW-Transport für Löscheinheiten Breberen und Stahe-Niederbusch

  1. Pingback: Bassett Caterers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.